• Čeština
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Slovenčina
  • Русский
  • Polski
  • български
  • Azərbaycanca

MITARBEIT:

Skanska Mercedes Dopravný podnik mesta Košice DAF Tatra ŽSR Dopravní podnik města Brna Renault MAN Scania
© SaZ s.r.o. 2020
  • Mercedes Tramliner

Eisenbahnmaschinen – SMK

Schienenmanipulation-Einrichtung SMK - Der Handbockkran RKJ 750p ersetzt den vorigen Kran - eine Einrichtung zum Aufheben, Transport und Wechsel der Schienen ZPK - 56 (sog. Schienenmanipulation-Einrichtung SMK - Die Bewegung des Rollenzugs in der Konstruktion erfolgt mittels einem Handrad mit einem Kettenrad bewegend in der Rollenkette im Rahmen der Krankonstruktion. Schienenmanipulation-Einrichtung SMK - Der Bockkran ist mit einem niedrigen vierrädrigen Fahrgestell mit fünf Hängebügel zum Aufhängung der transportierten Schienen ausgerüstet, und ein tragbar Bockkran auf dem Fahrgestell installiert.

Der Handbockkran RKJ 750p ersetzt den vorigen Kran – eine Einrichtung zum Aufheben, Transport und Wechsel der Schienen ZPK – 56 (sog. “MAMATEJ”). Die Bockkonstruktion ist aus den Walzprofilen, Rohren und Blechen geschweißt. Ein modifizierter Kettenzug entsprechend der CSN 270141 ist als Hebevorrichtung benutzt. Der Rollenzug wird mittels eines Handhebels gehoben und abgesenkt. Der Handhebel ersetzt den vorigen Antrieb durch eine Kette. Der Rollenzug ist in den Rollenwagen eingebaut, der mit den Rollen ausgestattet ist. Die Bewegung des Rollenzugs in der Konstruktion erfolgt mittels einem Handrad mit einem Kettenrad bewegend in der Rollenkette im Rahmen der Krankonstruktion. Diese lösung verhütet die Kettenbeschädigung während der Manipulation mit RKJ 750p auf dem Arbeitsplatz.

Der Rollenzugwagenantrieb auf der Rollbahn ist in der Gesamtlänge des Wagenlaufes nach 13 mm einstellbar. Der Rollenzugwagen ist gegen Entlaufen aus der Krankonstruktion mittels einer Befestigung gesichert. Der Bockkran ist mit einem niedrigen vierrädrigen Fahrgestell mit fünf Hängebügel zum Aufhängung der transportierten Schienen ausgerüstet, und ein tragbar Bockkran auf dem Fahrgestell installiert. Der Satz bestehend vom Fahrgestell und Bockkran wird etweder mittels eines Antriebsfahrzeuges, Arbeitswagens, oder einem Motorwagens mittels eine feste Kupplung transportiert. Zum Tansport der Schienen wird der Satz hauptsächlig auf kurzen Entfernungen eingesetz.

Name *

E-mail *

Telefon

Ihre Nachricht

Bestätigungscode
captcha